Oslo/Holmenkollen 2018

Oslo – Biathlon am legendären Holmenkollen

Sprint 15.03.18:

Als erstes Rennen am traditionellen Holmenkollen hoch über der norwegischen Hauptstadt Oslo stand der Sprint der Damen auf dem Programm. Mit einer Strafrunde und dank einer herausragenden Laufform siegte die Slowakin Anastasiya Kuzmina vor der Weißrussin Darya Domracheva/0 mit einem Vorsprung von von 8,9 Sekunden.  Dritte wurde die Ukrainer Julia Dzima (29,2/0). Als beste Deutsche belegte Franziska Hildebrand den sechsten Rang (+46,2/0). Vanessa belegte mit 2 Strafrunden im Liegend-Anschlag und einem Rückstand von 1:29,2 den 25. Rang. Laura Dahlmeier (+1:30,2/2) wurde 28., Franziska Preuß (1:37,9/2) erreichte Rang 30. Denise Herrmann (2:07,0/4) wurde kam als 43. ins Ziel, Maren Hammerschmidt erreichte Rang 50 (2:18,4).

Ergebnisliste:

zum Rennen:

Staffel 17.03.18:

1.) Frankreich (Anais Chevalier/Celia Aymonier/Marie Dorin-Habert/Anais Bescond) 1:10:58,3/0+6

2.) Deutschland (Maren Hammerschmidt/Denise Herrmann/Franzsika Preuß/Laura Dahlmeier) +14,4/0+7

3.) Italien (Lisa Vittozzi/Dorothea Wierer/Nicole Gontier/Federica Sanfilippo) +33,2/0+8

Vanessa hat auf eigenen Wunsch auf einen Staffelstart verzichtet, um ihre Kräfte für die letzten Einzelrennen zu schonen. Dank des zweiten Platzes gewann Deutschland auch die kleine Kristallkugel in der Staffelwertung.  Herzlichen Glückwunsch an Vanessa, Laura, Franziska H., Franziska P., Maren und Denise!!

Ergebnisliste:

zum Rennen:

Verfolgung 18.03.18:

Das letzte Rennen in Norwegen bildete die Verfolgung. In einem spannenden Rennen überholte die als zweite gestarte Darya Domratechva (BLR/2/30:37,4) die als Sprint-Siegerin ins Rennen gegangene Slowakin Anastasiya Kuzmina (4/+9,4) dank eines fehlerfreien letzten Schießens noch auf der Schlussrunde. Beste Deutsche wurde Laura Dahlmeier (2/+50,2) als siebte. Auch Vanessa zeigte ein gutes Rennen und verbesserte sich noch um 15 Plätze Rang zehn (2/+54,5) und mit der dritten Laufzeit. Auch Maren Hammerschmidt verbesserte sich mit der zweitbesten Verfolgungszeit von Rang 50 auf Rang 17 (1/+1:20,5). Franziska Hildebrand die bis zum letzten Schießen noch in Führungen gelegen hatte, aber dann doch noch 2 mal in die Strafrunde musste, kam als 14. ins Ziel (2/+1:05,9). Denise Herrmann kam mit drei Strafrunden als 28. ins Ziel (3/+2:15,7). Für Marie Dorin-Habert aus Frankreich bildet die Verfolgung der Abschluss einer großartigen Biathlon-Karriere. Merci beaucoup Marie, die Biathlon-Fans werden dich vermissen.
Vanessa konnte sich dank des zehnten Ranges im Gesamtweltcup auf Rang 11 vor dem letzten Weltcup in Tyumen vebessern. Als Führende im Gesamtweltcup geht A. Kuzmina in die letzten drei Weltcup-Rennen der Saison.

Ergebnisliste:

zum Rennen: